Wir pflanzen Kirchen

Die lokale Kirche ist die Hoffnung dieser Welt!
Wir sind überzeugt, dass die lokalen Kirchen die Hoffnung der Welt bringen. Und Gott will, dass seine Hoffnung zu allen Menschen, in alle Regionen
und sozialen Schichten gebracht wird.

Deshalb wollen wir Kirchen pflanzen für alle Menschen in der Schweiz.
Nicht eine Kirche für alle, sondern für alle eine Kirche, die ihnen entspricht.
Historische Kirche

Es gehört zu unserer Geschichte

Chrischona hat verschiedene geistliche Erweckungszeiten erlebt, weil geistlich wache Menschen ihre Überzeugungen nicht für sich behalten haben, sondern bewusst auf andere Menschen zugegangen sind, um sie auf die Gegenwart und Liebe Gottes in ihrem Leben anzusprechen. Dies hat wellenartig zur Gründung christlicher Gemeinden geführt, die sich nach dem Gründungsort „Chrischona" benannt haben und heute in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und Südafrika tätig sind.

Aus Liebe zu Gott

Es sind nur in zweiter Linie unsere geistlichen Väter, die uns inspirieren. In erster Linie spornt uns Gottes Sicht für diese Welt an. Der beziehungsorientierte, dreieinige Gott lebt sein Wesen der sich verschenkenden Liebe zuerst in und durch die drei Personen der Trinität aus (1 Joh 4). Die in Gottes Wesen begründete Liebe geht also aus sich selbst hinaus, wird schöpferisch und bewegt sich auf andere Personen zu, tritt in Beziehung – zum Menschen und zur Menschheit.

Mission Gottes in dieser Welt setzt diese Bewegung fort. Jesus sagt seinen Jüngern (Joh 20,21): „Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch!" Deshalb ist die Kirche nicht zum Selbstzweck Kirche, inneres Wachstum nicht das Ziel. Die Kirche ist die Weiterführung der Selbsthingabe Gottes.
3D-Herz
Pflanzung

Gemeinden für die Zukunft

Die Leitung der Chrischona Schweiz und das strategische Gemeindepflanzungsteam arbeiten Hand in Hand, um das Anliegen der Gemeindepflanzung zu fördern, Pioniere und Leitungspersönlichkeiten zuzurüsten und auszusenden und Menschen in ihrem evangelistischen und jüngerschaftlichen Lebensstil zu fördern.